5. Zusammenfassung der Julikriese 1914

Dadurch, dass Österreich - Ungarn noch Salz in die Wunde rieb, finde ich, dass dies  einer der Hauptgründe sein könnte. Wenn man einen am Boden liegenden noch weiter tritt, ist klar, dass er sich das nicht lange gefallen lassen wird. Dies kann man auf die Spannungen zwischen Österreich - Ungarn und Bosnien - Herzegovina übertragen. So wussten der Erzherzog und seine Frau, dass sie ein hohes Risioko damit eingingen, in ein kürzlich erobertes Land mit großem Aufgebot einzumarschieren. Den Besuch am 28.6.1914 nutzen dem Erzherzog nicht gesonnene Organisationen (Die Schwarze Hand) für ein Attentat.

Klick, Klack, wie ein Schalter der umgelegt wurde.

Österreich - Ungarn wollte sich der Unterstützung seines Bündnispartners Deutschland vergewissern, falls es zu einem Krieg mit Serbien kommen würde. Deutschland bestärkte Österreich - Ungarn ohne mit der Wimper zu zucken zu einem Racheakt (Krieg) an den Serben. Deutschlands Kriegslust mag wohl noch ein bedeutender Grund für den 1. Weltkrieg gewesen sein. Russland jedoch war nicht bereit mit anzusehen, wie seine "Brüder" allein in den Krieg ziehen (vielleicht ein Machtbeweis). Sie versicherten Serbien Unterstützung im Krieg. Zur gleichen Zeit gab Frankreich bekannt, Russland in einem möglicherweise kommenden Krieg zu unterstützen.

Für den nun kommenden Krieg war das Ultimatum Österreich - Ungarns am 23. Juli , das Serbien unmöglich hätte einhalten könnenn nur eine Art schriftliche Aufforderung dafür.

Großbritannien sah jedoch sein Stellung als Weltmacht gefährdet und kündigte an, dass es einem Krieg nicht tatenlos zusehen würde.

Nun herrschte also Krieg.

Russland ließ wie angekündigt am 30.7.1914 seine Truppen zu Serbiens Unterstützung in den Krieg ziehen.

Deutschland war so davon überzeugt zu gewinnen, dass es vor lauter Übermut erstmal mit dem Großteil des Heeres Frankreich  besiegen wollten, während der andere Teil des Heeres die Ostgrenze gegen Russland verteidigen sollte, um dann nach dem "schnellen" Sieg gegen Frankreich auch noch Russland zu besiegen.

Jedoch machten die Deutschen einen gewaltigen Fehler. Sie provozierten Großbritannien, indem sie die Neutralität Belgiens missbrauchten (um an den starken Befestigungen Frankreichs an der Westfront vorbei zu gelangen), was dazu führte dass Großbritannien Deutschland am 4.8.1914 den Krieg erklärte.

 

Aus einem Krieg zweier Nationen wurde letzten Endes ein Weltkrieg - der Erste Weltkrieg.

 Quelle: stahlgewitter.wordpress.com