11. Die Doppelausrufung der Republik

8.8 1918 Der Einsatz von Panzern trifft Deutschland hart

Sep. 1918 Die oberste Heeresleitung gesteht ihre Niederlage ein und will nun mit den Amerikanern verhandeln

Sep. 1918 Die Amerikaner wollen jedoch nur mit Demokraten verhandeln (Deutschland hat eine Monarchie)

3.10.1819 Wilhelm denkt, er könne das Wohlwollen der USA erlangen, indem er Max von Baden als Kanzler einsetzt

26.10.1918 Wilhelms Versuch nutzt nichts, da die Amerikaner damit argumentieren, dass auch der Kanzler vom Kaiser eingesetzt wurde und nicht vom Volk

26. 10.1918 Ludendorf (oberste Heersleitung) wird entlassen

28.10.1918 erster demokratischer Fortschritt: Parlamentarisierung des Deutschen Reiches; Regierung/Kanzler von der Mehrheit des Reichstags eingesetzt

 

Ende Oktober geht der Befehl an die Deutsche Flotte trotzdem auszulaufen, um ihre Ehre gegen GB zu retten.

Diesem Befehl begegnen die Besatzungen jedoch mit einer Verweigerung des Dienstes

 

Wahl von Arbeitern und Soldatenräten in ganz Deutschland.


10.11.1918 Abdankung Wilhelms II.

 

Bereits am 9. November 1918 wird die Republik doppelt ausgerufen: Philipp Scheidemann (SPD) ruft die demokratische Republik, Karl Liebknecht (Spartakus/KPD) ruft die sozialistische Republik aus.

 null

 

 

Rede von Philipp Scheidemann zur Doppelausrufung der Republik: